Abb.: E22 mit Bass/Mitteltöner 18WE/4542T00 und Hochtöner BlieSMa T34B (34mm Beryllium-Kalotte) mit finalem Gehäusedesign, weiß-hochglanz.

Wir haben ein Gehäuse ähnlich der STUDIO22 REF genommen, d.h. etwa 20 Liter Volumen, allerdings in einer geschlossenen Version und eine neue Schallwand für den Scan Speak 18WE und den Hochtöner BlieSMa T34B-4 fräsen lassen. Der Unterschied zur E18 VA liegt zum einen im Volumen, das etwas größer als bei der E18 ausfällt, und im Hochtonbereich.

Als Entwickler bevorzuge ich Beryllium-Kalotten in allen unseren High-End-Kombinationen. Das Pendant zur E22 BE, die E18 mit dem 18WE4542 und D3404/5520 ist mithin bereits eine sehr beeindruckende Kombination, allerdings mit Gewebekalotte.

Auf der High-End 2018 in München hörte ich von neuen Hochtonkalotten einer Firma BlieSMa, die eine T34B-4 entwickelt hat. B steht für Beryllium. Der Frequenzgang der Beryllium-Kalotte in den Datenblättern war sehr beeindruckend, aber vor allem war sie ab 1300 Hz einsetzbar. Das war genau das, was ich für die E22 gesucht habe.

Passivbetrieb war von vornherein ausgeschlossen. Während wir für die E18 einen Cortex-Plateamp programmiert haben, wollten wir für die E22 eine Hypex FA122 ausprobieren. Die Leistung von 2 × 125W sollte reichen.

Mit einem befreundeten, langjährigen Kunden aus München habe wir uns gemeinsam die Programmierung der Hypex vorgenommen. Nach dem Motto: Vier Ohren hören mehr als zwei. Es war komplizierter als gedacht. Programmiert, gemessen, modifiziert, angehört und nachjustiert und leicht genervt den ersten Nachmittag abgehakt. Am zweiten Tag nochmal fast von Null angefangen. Es gab zwei schwierige Bereiche, die beim 18WE zu lösen waren und der Übernahmebereich zum Hochtöner war auch nicht ganz unkompliziert. Am zweiten Abend war es geschafft. Und seit dem läuft die E22 wie eine Eins. Perfekt im gesamten Bass-, Mittenbereich und im Hochtonbereich mit der dezenten Ruhe und Auflösung eines Beryllium-Hochtöners. In der E22 BE treffen sich neueste Ellipticor-Technologie mit genialem Beryllium-Hochtöner.

Die Hochtöner gibt es bei uns nur im Set mit der E22 (und E25), komplett mit Aktivelektronik. Wir vertreiben die Hochtöner nicht einzeln.

Fazit: Besser kann man einen kleinen Regallautsprecher nicht abstimmen. Ich bin überzeugt, es gibt in dieser Größe keinen besseren Lautsprecher. Auch dann nicht, wenn sie auf der High End zum doppelten Preis angeboten werden. Vielleicht könnte man noch mehr herausholen, wenn man den Lautsprecher komplett mit analogen Aktivweichen und analogen Endstufen aufbauen würde, aber diese Materialschlacht ersparen wir uns.

Bestückung
Bass/Mitteltöner: Scan Speak 18WE/4542T00
Hochtöner: BlieSMa T34B-4
Aktivmodul: Abacus Electronics Cortex (80 W, insgesamt)
Hypex FA122 (2 × 125 W)

 

Konstruktionspläne

 

Messprotokolle

E22-Messungen