CONTROL MONITOR CM18-aktiv mit Bass/Mitteltöner Scan-Speak 18WU/4741T00
und
Hochtöner BlieSMa T34B-4

Der neue BlieSMa-Hochtöner mit seiner 34mm-Beryllium-Kalotte fordert dank seiner niedrigen Grenzfrequenz von 1300 Hz und seinem hervorragenden Rundstrahlverhalten neue Lautsprecherentwicklungen geradezu heraus. Für uns Anlass die ILLU18, unseren meistverkauften Lautsprecher der letzten 10 Jahre im Regalformat, gründlich zu überarbeiten. Das Resultat ist der aktive CONTROL MONITOR CM18.

Konzept

Den bewährten Tief/Mitteltöner 18WU/4741 aus der Illuminator-Serie behalten wir bei, im Hochtonbereich übernimmt der BlieSMa T34B-4. Die Übergangsfrequenz legen wir auf 1400 Hz. Das hat den Vorteil, dass der Tief-Mitteltöner nicht mehr in einem Bereich spielt, wo er zu bündeln beginnt. Der CM18 ist als geschlossene Box mit 18 Litern für den reinen Aktivbetrieb konzipiert. Der damit einhergehende frühere Bassabfall wird elektronisch kompensiert. Als Aktiv-Modul kommt der Hypex FusionAmp FA122 mit 2 × 125 W zum Einsatz.

Klang

Eine beeindruckende Räumlichkeit, feinste Auflösung im Hochtonbereich, frei von jeglicher Schärfe und eine deutliche Zunahme der Dynamik! Die 3-dimensionale Bühne war auch bei der ILLU18-aktiv beachtlich. Aber mit dem neuen Konzept, das die 34mm-Kalotte mit der niedrigen Einsatzfrequenz möglich macht, ist noch mehr herauszuholen. Im Vergleich zur ILLU18-aktiv spielt die CM18 jetzt auf einem merklich höheren Niveau.

Der BlieSMa-Hochtöner T34B-4 liegt in der gleichen Preisklasse wie der Scan-Speak D3004/6640, daher gibt es auch keine Preisänderung mit dem Umstieg von ILLU18-aktiv auf CM18. Im Gegenteil.

Upgrade ILLU18-aktiv auf CM18

Da der BlieSMa-Hochtöner in die Hochtöner-Ausfräsung der ILLU18 passt, ist es naheliegend über einen Upgrade einer ILLU18-aktiv auf die CM18 nachzudenken.

Aus mechanischer Sicht ist das Upgrade relativ problemlos zu bewerkstelligen. Frästiefe, Lochkreis und Ausfräsungen für den Scan-Speak D3004/6600 bzw. D3004/6640 und dem BlieSMa T34B-4 sind nahezu identisch, lediglich die Anschlußfahnen müssen verlegt werden.

Aus elektronischer Sicht ist ein Upgrade mit einem etwas größeren Aufwand verbunden, denn die Plateamps müssen neu programmiert werden. Bei den älteren Abacus A-Box-Modulen kann der Speicher-IC getauscht werden. Die neueren Cortex-Module müssten zwecks Neuprogrammierung zu uns eingeschickt werden. Bei Bedarf bitte anfragen.

Eine passive CM18 ist vorerst nicht geplant, hier sei auf die ILLU18-passiv verwiesen.

 


Komponenten
Bass/Mitteltöner: Scan-Speak
18WU/4741T00
Hochtöner: BlieSMa
T34B-4
Aktivmodul: Hypex
FA122 (2 × 125 W)

Konstruktionspläne

CM18 – 3D
CM18 – Zeichnungsansichten 1
CM18 – Zeichnungsansichten 2