Control Monitor CM2.5 – „Piccola“  Version 2020 mit Wavecor 4.5″-Bass/Mitteltöner WF118WA05, Scan-Speak Beryllium-Hochtöner D3004/604010 und optionalem Standfuß

Unsere PICCOLA basiert auf der Idee eine ABACUS C-Box mit High-End Bestückung anzubieten. Die kleine aktive C-Box ist ein nettes Spielzeug und es macht Spaß die Böxchen ans Notebook anzuhängen. Ich habe mir selbst schon eine C-Box für die Ferienwohnung und den Computer zugelegt. Aber als Scan-Speak-Vertreter kommt dann schon der Gedanke hoch, ob man da nicht auch mit einer High-End Bestückung die musikalische Performance deutlich anheben könnte.

Gemeinsam mit ABACUS haben wir eine erste PICCOLA mit der Scan-Speak Illuminator- Bestückung: 12MU4731 und D3004/604010 entwickelt. Von der Idee bis zur Lösung hat es fast ein Jahr gedauert. Der 12MU musste etwas auf mehr Bass getrimmt werden, der Beryllium-Hochtöner in der Filterkonzeption adaptiert werden. Das Ergebnis war echt bemerkenswert. Wir haben die PICCOLA auf der Abacon 2017 und 18, auf den HiFi-Tagen 2018 in Stuttgart und den HiFi-Tagen 2019 in Bonn vorgeführt und die Reaktionen waren durchweg sehr positiv. Große Anerkennung für die musikalische Vorführung. Aber es gab auch einen großen Pferdefuß: Die Tieftöner kosten um die 300 Euro die Hochtöner ca. 350 Euro. Dazu die Elektronik, die Gehäuse … und schon waren wir in einer Preisregion, die beim
2 ½-fachen der originalen C-Boxen lag. High-End Ambition und kommerzielle Überlegungen müssen am Ende auch zusammenkommen. Das war bei PICCOLA in der Urversion leider nicht der Fall. Die Nachfrage hielt sich in Grenzen.

Piccola 2020

Es gab zwei Möglichkeiten: das Projekt einzustellen oder nach Alternativen suchen. ABACUS setzt in seiner aktuellen C-Box einen 4½“ Wavecor Tief-, Mitteltöner mit Glassfiebermembran ein, der in diesem kleinen Gehäuse erstaunliche Bassqualitäten entwickelt. Das geht leider mit dem 12MU so nicht. Scan Speak hatte einen 12WU angekündigt, der aber aus patentrechtlichen Gründen nie in die Serienproduktion gegangen ist. Die Alternative, der 12W4524G aus der Discovery Serie, kam wegen der Korbmaße nicht in Frage. Wir haben uns deshalb mit Einverständnis von ABACUS für Wavecore entschieden. Der Volksmund sagt: „Andere Mütter haben auch schöne Töchter …“ in dem Fall heißt die andere Mutter Wavecor. Und der Treiber hat die Bezeichnung WF118WA05.

Wir haben unsere PICCOLA umgerüstet, neu abgestimmt. Das Ergebnis spricht eindeutig für die „andere schöne Tochter“. Unsere neue PICCOLA 2020 wird ab sofort mit dem Wavecor Bass-, Mitteltöner ausgeliefert. An der Aussage: „Präzision, Klarheit, Räumlichkeit und besondere musikalische Vorstellung“ ändert sich nichts. Aber unser Musikzwerg macht jetzt auch im Bass richtig Spaß.

Den Hochtonbereich mit unserem D3004/604010 ändern wir nicht. Damit bleiben unsere PICCOLA immer noch deutlich teurer als die ABACUS. Haben aber eine Hochtonauflösung, die es in diesem Format weltweit wohl nicht gibt.

Verstärker-Rückwand PICCOLA

 

Vorgefertigtes Gehäuse mit Aussparungen für Lautsprecher, Verstärker und LED.

 


Komponenten
Bass/Mitteltöner:(Piccola 2020) Wavecor
WF118WA05
Hochtöner: Scan-Speak
D3004/604010
(Beryllium)
Aktivmodul: Abacus Electronics
C-Box (25 W insgesamt)
(nur für Piccola verfügbar)

Konstruktionspläne

CM2.5 Piccola – 3D
CM2.5 Piccola – Zeichnungsansichten