ILLU 18 BE mit Beryllium-Hochtöner Scan-Speak D3004/664000 und Bass/Mitteltöner 18WU/4741T00 im Bassreflex-Gehäuse

Das Projekt „Nada“ war mal ein großes Thema in der Klang&Ton 4/2011. Nada war laut K+T das Ende der Fahnenstange. Wir hatten damals schon unsere ILLU 18 BE vorgestellt. Die Nada war mit einem geschlossenen Gehäuse konzipiert, unsere ILLU 18 als Bassreflexkonstruktion ausgelegt.
Wir haben die Nada natürlich auch getestet und es gab größere Diskussionen, was besser klingt. Schlussendlich bin ich nach wie vor der Überzeugung, dass bei einer passiven Konstruktion mit dem Illuminator-Treiber 18WU ein Bassreflexgehäuse interessanter und eindrucksvoller klingt.

ILLU18 GL

Wer etwas sparsamer sein will, kann sich eine GL-Version mit Gewebekalotten-Hochtöner bauen (D3004/660000). Sie ist ca. EUR 500 günstiger und spielt trotzdem auf höchstem Niveau.

ILLU 18 GL mit Gewebekalotten-Hochtöner Scan-Speak D3004/660000 (Bassreflex-Gehäuse)

 

ILLU 18 Frequenzweichen-Versionen

ILLU 18 Passivweiche
Links: HighEnd-Version mit Clarity Caps        Rechts: Standardweiche mit M-Caps

Auf dem Foto erkennt man links die HighEnd-Version mit Clarity Caps, die gegen Aufpreis erhältlich ist. Rechts die Standardweiche mit M-Caps. Unten rechts die Platine, die man problemlos selbst bestücken kann. Unser Bausatz wird standardmäßig mit Weichenkit und Platine ausgeliefert. Fertige Weichen sind gegen Aufpreis auch erhältlich.

Vergleich zwischen ILLU 18 und STUDIO 22 REF

Wir werden oft gefragt, welcher Lautsprecher besser sei: ILLU 18 oder STUDIO 22 REF. Beide Lautsprecher sind in etwa gleich groß. Wo ist der Unterschied?

Eine kleine Hilfestellung für Ihre Entscheidung:

Ich meine, die ILLU 18 spricht vermutlich ein jüngeres Publikum an. Dort wo hauptsächlich Jazz, Rock, Pop gespielt wird, ist eine ILLU 18 erste Wahl. Sie spielt klar, präzise und unaufdringlich, so wie ein Studiomonitor. Und wenn dann noch der Beryllium-Hochtöner zum Einsatz kommt, macht sie das mit einer gnadenlos guten Feinzeichnung.

Dem Klassikfan dagegen, würde ich eher eine STUDIO 22 REF BE empfehlen. Warum? Schwer zu erklären. Man könnte vielleicht sagen, dass ein Revelator-Lautsprecher mehr Richtung „Wohlfühlmusik“ geht.

Aktiv-Version

Die Aktiv-Version der ILLU 18 haben wir ersetzt durch den Control Monitor CM18 →

 


Komponenten
Bass/Mitteltöner: Scan-Speak
18WU/4741T00
Hochtöner:
BE-Version
(Beryllium)
Scan-Speak
D3004/664000
Hochtöner:
GL-Version
(Textil)
Scan-Speak
D3004/660000
Passiv-Version: Frequenzweiche
Platinen mit Bauteilen
Foto (siehe oben)

Konstruktionspläne

ILLU 18 Passiv – 3D
ILLU 18 Zeichnungsansichten

Hinweis zu den Maßtoleranzen →

 

Kundenkommentare

T. W. aus Augsburg zur Umstellung auf die HighEnd-Weiche mit Clarity Caps:
Ich hätte nicht mit dieser Zunahme an warmen Klangfarben gerechnet. Kommt meinem Hörgeschmack sehr entgegen. Die ILLU18 spielt nochmals direkter, kraftvoller und plastischer mit den Clarity Caps. Toll!!!
Vor dem Umbau hat ihre Illu18 GL schon meine Musikerseele berührt… Jetzt spielt Sie sich auch noch in mein Herz.
Mein Kompliment. Die besten Monitore die ich in 30 Jahren ‚HifiHobby‘ gehört habe. Und da waren schon einige Hochkarätige dabei…
Dankeschön dafür, Herr Oberhage.

 

F.W. Zürich:
„Die Illu 18 GL ist fertig und spielt einfach fantastisch… ein wirklich hervorragender Lautsprecher! Die Räumlichkeit und Staffelung von Instumenten gelingt diesem Lautsprecher unfassbar gut.
Eine absolut souveräne, völlig unaufgeregte und selbstverständliche Spielweise mit hervorragender Feinzeichnung und Auflösung. Auch der Bassbereich ist herausragend – sauber und präzise so wie man sich das eigentlich immer wünscht.. Also für passive Fertiglautsprecher dieser (Klang) Klasse muss man wirklich ganz ganz tief ins Portemonnaie greifen um eine solche Performance zu bekommen.. Ihre Illu 18 GL ist wirklich ein ganz weiter Wurf!
Wir haben am Wochenende bei einem Freund die Illu 18 GL angehört (bei ihm steht eine Aktive Dynaudio Accent 3 im Tonstudiomässig gedämmten und Raumakustisch optimierten Hörraum). Bei allen Anwesenden gab es dann ungläubiges Staunen und lange Gesichter, was für eine Performance so ein doch recht kompakter, passiver zwei Wege Monitor abliefern kann – das hat gesessen…“

 

Kunde in Köln:
„Hallo H. Oberhage, Lautsprecher sind fertig. Und was soll ich sagen, ich komme zu nichts mehr, so habe ich Musik noch nicht kennengelernt. Es ist alles da, auch das, was vorher überhaupt nicht da war. Diese Boxen sind echt der Knaller schlechthin!!!!!!!!! So entspannt habe ich noch nie Musik gehört. Vielen Dank.“

 

Noch ein Kunde aus Köln:
„Guten Tag Herr Oberhage. Ich habe letztes Jahr bei Ihnen den Bausatz Illu 18 GL gekauft und muss sagen, SUPER und totale Begeisterung!!!“