STUDIO 22 REF BE mit Scan-Speak Bass/Mitteltöner 18W/4531G01 und Beryllium-Hochtöner D3004/6640.

STUDIO 22 REF (passiv)

Referenz steht für Vorbild oder Bezugspunkt im wissenschaftlichen Sinne. Bei der „STUDIO 22 Referenz“ ist der Name Programm. Wir haben in den 90er Jahren in diesem Format, früher sagte man dazu Regalboxen, viele Lautsprecher für den Bayerischen Rundfunk gebaut. Aktive und passive Versionen unter der Bezeichnung „Alcando“ und „STUDIO 21“. Zu Beginn mit einer Vifa-Bestückung und später mit den Chassis aus der Classic Serie 18W/8535 und D2905/9300 von Scan-Speak.

Als Scan-Speak die Revelator-Serie mit den geschlitzten Membranen vorgestellt hat, haben wir unsere Regalbox nochmals neu erfunden und mit dem 18W/4531G ausgestattet. Diese Tieftöner sind so perfekt, dass wir das Konzept bis heute unverändert gelassen haben und bis heute keinen Grund sehen, dieses Konzept aufs Altenteil zu schieben. Viele namhafte Hersteller verwenden die 15er- und 18er-Chassis aus der Revelator-Serie nach wie vor. Wir natürlich auch!

Der 18W/4531G wird in unseren STUDIO 22 REF mit einer 6dB-Weiche beschaltet. Der Hochtöner hat ebenfalls eine 6dB-Weiche mit dem Ergebnis, dass der Lautsprecher sehr frei und räumlich klingt. Das Musikgeschehen spielt völlig losgelöst von den Boxen. Die Klangfarben sind natürlich und unverfärbt. So macht Musikhören Spaß. Das ist absolut stressfreies Musikhören – auch bei längeren Hörsitzungen.

STUDIO 22 REF (aktiv)

Die Aktivboxen, die wir in den frühen 90er Jahren für den Rundfunk gebaut haben, waren im Prinzip keine echten Aktivboxen, sie hatten nur eingebaute Endstufen und konnten somit direkt ans Mischpult angeschlossen werden. „Richtige“ Aktivboxen mit aktiven Frequenzweichen haben wir in den frühen 2000er Jahren mit den ersten 15W-Revelator-Chassis und den Modellen STUDIO 12 und STUDIO 24 entwickelt. Später kamen Aktivweichen-Platinen von Abacus mit steckbaren Filtermodulen dazu. Mittlerweile haben wir mit den Aktivmodulen FA122 von Hypex eine preiswerte und sehr gute Lösung gefunden.
Wer eine S22REF als Aktivbox bauen möchte, sollte das Gehäuse aber geschlossen aufbauen. Eine Bassentzerrung ist von uns einprogrammiert und in 3 Presets variierbar.
Für die Aktivbox gibt es nur die Version mit Beryllium-Hochtöner.

 


Komponenten
Bass/Mitteltöner: Scan-Speak
18W/4531G00
Hochtöner:
BE-Version
(Beryllium)
Scan-Speak
D3004/664000
Hochtöner:
GL-Version
(Gewebekalotte,
nur für Passiv-Version)
Scan-Speak
D3004/660000
Passiv-Version: Bauteile mit Platine
Aktiv-Version: Hypex
FA122 (2 × 125 W)

Konstruktionspläne

S22 – 3D
S22 – Zeichnungsansichten


 

Kommentare von Studio 22 REF Besitzern

Bernd Lhotzky (CD Veröffentlichung: Black Butterfly, Genre: Jazz, Klavier Solo) schreibt uns:

Lieber Herr Oberhage,

als professioneller Musiker habe in etlichen Aufnahme- und Masteringstudios die grössten und besten Studiolautsprecher gehört. Im Arbeitszimmer benutze ich Midfieldmonitore eines renommierten finnischen Herstellers. Nun war ich lange Zeit auf der Suche nach Lautsprechern fürs Wohnzimmer und habe etliche ausprobiert, bin aber bislang nicht glücklich geworden. Zu groß war immer wieder die Diskrepanz zwischen professionellem Gerät und Hifilautsprechern.

Die Studio 22 ist schlichtweg sensationell. Sie verbindet so viele Tugenden. Die Höhen sind absolut klar, dabei seidig und niemals aggressiv. Die Mitten sind satt und und die Stimmwiedergabe ist phänomenal. Der Bass dieses kompakten Lautsprechers geht erstaunlich tief hinunter und macht das Hören zu einem lustvollen Erlebnis. Aber auch in den untersten Oktaven herrscht souveräne Disziplin – kein Matsch, immer bleibt alles sauber konturiert und klar. Die Lautsprecher kommen mir sehr lebendig und dynamisch vor. Hervorragende Auflösung, tolle Räumlichkeit. Ein grandioser Lautsprecher in allen Belangen!

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Lhotzky

H.A., Murnau (STUDIO 22 REF BE):

Hallo Herr Oberhage, wir haben am letzten Wochenende die Studio 22 zusammengebaut. Ich habe am Sonntag dann noch einige CDs gehört und muss gestehen, ich habe nun ein komplett anderes Hörgefühl. Manche CDs erscheinen mir fast neu, ich höre Töne, die ich bisher noch nicht wahrgenommen habe. Die Studio 22 ist wirklich fantastisch und gnadenlos in Bezug auf die Aufnahmequalität. Vielen Dank für ihre Beratung …“

S.H., Erlangen:

„… schon die Treiber für die Gravita und Leggiera aus der Klang & Ton bestellt. Das Ergebnis ist seit 2 Tagen im Wohnzimmer und ernüchternd. Ums kurz zu machen: Ihre 22REF (noch mit dem 9800er) + Visaton 200TIW schlägt die sogenannte Referenzbox von Klang und Ton in Sachen Auflösung und Räumlichkeit um Längen. Und das bei der Hälfte des Preises!!! Sie macht einfach mehr Spaß!

Michael L. Jettenbach:

„… ich habe letzes Jahr über die Fa. HiFi-Sound einen Bausatz Referenz 22 bezogen. Ich bin derart begeistert von Ihrem Lautsprecher, daß ich mich entschlossen habe den Lautsprecher zur Vorführung bereitzustellen. Ich bin insbesondere sehr positiv überrascht da ich die REF 22 an einem 2x7W Röhrenverstärker betreibe. Ich habe schon sehr viele Lautsprecher ausprobiert, aber keine war in der Summe so gut wie die REF 22 …“

Paul A., Belgien (STUDIO 22 REF XL):

Delightfull how the system sounded, what a difference with the B&W 805 Signatures and other speaker I had before.To be honest, this was the first time I told my wife, „This is what speakers should sound like!“ Never said that before. The music is almost completely free from the speaker, the focus is pinpointed and I had the impression of being dragged into the music-scene.
Most of the time we are listening to Barok, late medieval music and classical jazz, it seems like your design suits perfectly these genres of music. The midrange has a very nice tranparency and a very nice attack, tremble is not harsh though and
is giving lots of air to the music, as for the bass; simply astonishing how the 18W4531G00 performs, fast and clean …“Thank you Axel for the Ref 22 XL design !“

Stefan B., Grafrath (Studio 22 REF):

“ Lieber Axel, wie immer dieses Teil sich nennt … (Studio 22 REF), ein Masterpiece in vorbildlichem Design und guter Verarbeitung, das vollendeten Klanggenuss bereitet und das Zeug zum Klassiker hat. Klanglicher Purismus in souveräner Originalität. Lautsprecherkultur im besten Sinne des Wortes, ohne technisches Gemogel und mit striktem Zug zur Qualität. Ein Genuss, Tonales und Vokales im Detail abzuhorchen.

Steffen S., Giessen (Studio 22 REF):

„Ich habe im Fertiglautsprecherbereich klanglich kaum vergleichbares gefunden und wenn, dann bewegten sich die LS preislich jenseits von Gut und Böse … bin von den Boxen hellauf begeistert …“

Bernd Y., Rimpar (Studio 22 REF):

„Die Studio 22 REF gehört zu einer der besten 2-Wege-Baßreflexsysteme in der Selbstbauszene. Vergleiche mit Fertigprodukten, die sehr viel Geld kosten, braucht die Studio 22 Ref nicht zu scheuen. Ein direkter Vergleich mit einer ausgewachsenen Standbox Dynaudio Contour 3.0 (Neupreis damals ca. DM 8000,-) hat mich sehr überrascht. Die Tugenden, die die Studio 22 Ref hat, konnten bei der Dynaudio nicht festgestellt werden. Im Vergleich klang die Dynaudio „hell“ und 2-dimensional. Im obersten Hochtonbereich fehlte etwas, die Mittel- und Hochtonlage neigten zur Schärfe …“